Was machen gegen lästige Pigmentflecken?

11. Juni 2018

Was sind Pigmentflecken, welche gibt es?

Pigmentflecken können verschieden aussehen: Sommersprossen, flächige Hyperpigmentierung wie Melasma, klassische Altersflecken. Dass sich unsere Haut an Stellen, wenn sie der Sonne ausgesetzt ist, braun färbt, ist ein Schutzmechanismus unseres Körpers. Denn: sobald unsere Haut mit UV-Strahlung in Berührung kommt, beginnt sie, den körpereigenen Farbstoff Melanin zu produzieren. Dieser Schutzmechanismus kann aber durch unterschiedliche Faktoren gestört werden, so dass die Pigmentierung unregelmäßig „zu viel“ oder „zu wenig“ wird: störende Farbunregelmäßigkeiten und Pigmentansammlungen entstehen.

Was machen gegen lästige Pigmentflecken?

Bildquelle: Fotolia, JenkoAtaman

Was sind hier die Ursachen?

Pigmentflecken können ganz verschiedene Ursachen haben. Sommersprossen zum Beispiel sind völlig normale, genetisch bedingte Verfärbungen der Haut. Bei den meisten Menschen entstehen Flecken allerdings erst im Laufe der Zeit und werden durch äußere Einflüsse wie UV-Strahlung ohne oder mit nicht effektivem Lichtschutz getriggert. „Innere“ Einflüsse können hormonelle Veränderungen wie etwa die Einnahme der Anti-Baby-Pille oder eine Schwangerschaft sein. Pigmentflecken entstehen meist an Stellen, die oft der Sonne ausgesetzt sind – Gesicht, Decolleté, Unterschenkel, Oberarme und Hände. Solche Flecken nennt man auch Melasma. Die ältere Haut zeigt typischerweise Altersflecken. Rund ein Drittel aller Frauen über 40 hat Pigmentflecken, bei den über 50-Jährigen sind es sogar 90 Prozent.

Wie können Pigmentflecken effektiv behandelt werden?

Gerade die Pigmentstörung Melasma kann wie über Nacht kommen und ist grundsätzlich sehr schwierig zu behandeln. Dr. Sabine Zenker kümmert sich seit 20 Jahren um die Entwicklung effektiver und sicherer Behandlungsmöglichkeiten für Melasma. Hierfür hat sie das DrZenkerDFP© (DepiFastPeel), ein medizinisches Spezialpeel, entwickelt, das je nach Bedarf individuell dosierbar und auf die speziellen Probleme jedes Patienten adaptierbar ist. Das medizinische Spezialpeel wird für eine bestimmte Zeit auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen. Nach ca. 5 Tagen ist die Behandlung abgeschlossen und das Ergebnis sichtbar.

Eine sehr geeignete Threapie gegen Altersflecken ist Intense-Pulsed-Light (IPL). Hierbei wird der braune Farbstoff der Pigmentflecken gezielt mit gebündelten Laserstrahlen verschiedener Wellenlängen behandelt. Er absorbiert diese Energie und wird so selektiv „zerstört“ und schrittweise vom Körper abgebaut. Die umgebende Haut bleibt dabei unberührt. Meist sind 2 bis 3 Behandlungen im Abstand von 2 bis 3 Wochen nötig. Grundsätzlich sollte jede Pigmentstörung dem Dermatologen zur Diagnostik gezeigt werden. Neben verschiedensten dermatologischen Behandlungsmöglichkeiten von Pigmentflecken, ist aber vor allem täglicher Lichtschutz die beste vorbeugende Maßnahme. Deshalb ist die ganzjährige Verwendung von Tagescremes mit Lichtschutzfaktor unbedingt erforderlich und anzuraten! Ihre Haut wird es Ihnen danken.

Ihr DrZenkerDermatology-Team

© 2018 Dr. ZenkerDatenschutzImpressum CosmeticsImpressum Dermatology & ServicesKontaktPartner & Mitgliedschaften
Offizielles Mitglied bei:Offizielles Mitglied beiIn Kooperation mit:In Kooperation mit

Diese Website verwendet nur erforderliche Cookies, die für das Funktionieren der Website unerlässlich sind. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von diesen Cookies zu. Cookies für Analyse, Personalisierung, Werbung und von sozialen Medien werden nicht eingesetzt.

Mehr InfoEinverstanden