Kombinationsbehandlungen in der Ästhetischen Dermatologie

5. November 2018

In der Gesichtsästhetik ist die Kombination verschiedener Behandlungsverfahren nicht mehr wegzudenken: Ob und wie und wann kombiniert wird, hängt ganz von den individuellen Bedürfnissen, Erwartungen und natürlich davon ab, was in einem Gesamtkonzept machbar und sicher ist, um zu einem ästhetischen individuellen und ansprechendem Gesamtergebnis zu gelangen. Hier sind insbesondere die jahrelange ärztliche Behandlungs-Kompetenz und ein geschulter Blick für Ästhetik erorderlich.

Kombinationsbehandlungen in der Ästhetischen Dermatologie

Bildquelle: Fotolia, Maksim meljov

Warum Kombinationsbehandlungen?

Der Veränderungs- oder auch Alterungsprozess des Gesichts ist ein sehr individueller, der schleichend vor sich geht. Ab dem Moment an dem es stört, dass sich Falten eingraben und eben nicht mehr verschwinden, die Mundwinkel sacken, die Wangen einfallen, ein Doppelkinn entsteht und die Kinnlinie nicht mehr so gerade verläuft wie mit 20, sollte man lieber früher als zu spät darüber nachdenken, doch etwas machen zu lassen. Denn genau in diesem Stadium kann man noch ohne Operation ein natürliches und schönes aber auch effektives Behandlungsergebnis erreichen! Und: durch die Kombination verschiedener Verfahren kann man eben ganz unterschiedliche Probleme behandeln; das Gesamtergebnis profitiert von den einzelnen.

Welche Probleme können so ohne Operation behandelt werden?


Das Entspannen mimisch entstandener Falten, das Ausgleichen verlorengegangenen Volumens zum Beispiel an den Wangen, das Anheben und „Repositionieren“ sackender Gesichtspartien und das Straffen schlaffer Haut sowie das Entfernen von Aussackungen z. B. beim Doppelkinn.

Welche Verfahren kommen hier typischerweise zum Einsatz?

Typische Behandlungen sind hier die mit Filler oder Eigenfett zur Volumengabe, die Behandlung mit Botulinumtoxin zur Entspannung der durch mimische Muskeln entstandenen Falten, das Fadenlifting zur idealen Hautstraffung und zum Repositionieren sackender Gesichtszüge, die Fettwegspritze, um hängende Fettpölsterchen zu entfernen und natürlich Behandlungen zur Verbesserung der Hautqualität wie medizinische Peelingverfahren, Needling oder auch Mesotherapie.

Muss man alle Verfahren kombinieren?

Nein, natürlich nicht! Jede Behandlung kann völlig individuell gestaltet werden. Es ist ratsam, solche Behandlungen behutsam und unter Umständen in mehreren Schritten durchzuführen und die Behandlungszeitpunkte immer gut zu organisieren: Denn je nach Therapieformen können für ein paar Tage blaue Flecken oder auch eine diskrete Schwellung auftreten.

Auf was sollte man bei der Auswahl des Arztes achten?

Auf jeden Fall muss der behandelnde Arzt langjährige Erfahrung und einen guten ästhetischen Blick haben sowie gut beraten können. Und man muss sich wohl und gut beraten fühlen, es sollte Einem Zeit gelassen werden, die individuell beste Entscheidung zu finden.

Erfahrungen wie auch die, die ein Arzt sammelt, wenn er an klinischen Studien teilnimmt oder gar ärztliche Kollegen ausbildet, sind sicher sehr positiv zu sehen.

Denn: Bei jeder Behandlung muss das bestmögliche Ergebnis erzielt werden, das Ihren Vorstellungen entspricht und sicher ist.

Beispielbilder solcher Kombinationsbehandlungen, die wir in unserer Praxis durchgeführt haben, finden Sie hier.

Ihr DrZenkerDermatology Team

© 2018 Dr. ZenkerDatenschutzImpressum CosmeticsImpressum Dermatology & ServicesKontaktPartner & Mitgliedschaften
Offizielles Mitglied bei:Offizielles Mitglied beiIn Kooperation mit:In Kooperation mit

Diese Webseite verwendet nur erforderliche Cookies, die für das Funktionieren der Webseite unerlässlich sind. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von diesen Cookies zu. Cookies für Analyse, Personalisierung, Werbung und von sozialen Medien werden nicht eingesetzt.

Mehr InfoEinverstanden